Klassen

Klassen

Elternmitwirkung auf Klassenebene *

Aufgaben der Klassenelternversammlung (KEV)

Die KEV besteht aus allen Eltern einer Klasse. Ihre wichtigste Aufgabe ist es, im Interesse der Schüler und unterstützend mit den Klassen- und Fachlehrerkräften zusammen zu arbeiten. Hier stehen vor allem Erziehungsfragen im Vordergrund sowie alle anderen klassenbezogenen Probleme.

Themen für die KEV können u.a. sein:

  • Fragen zum Unterricht,
  • Grundsätze der Notengebung,
  • Hausaufgaben,
  • Umgang mit verhaltensauffälligen Schülerinnen und Schülern,
  • Durchführung von Klassenfahrten.

Informationspflicht der Schule

Vor allem die Klassenleitungen sind verpflichtet, die KEV über schulische und unterrichtsbezogene Angelegenheiten zu informieren. Diese "Bringschuld" der Schule ist die Grundlage für eine erfolgreiche Elternmitwirkung.

Aufgaben der Klassenelternsprecher

Klassenelternsprecher haben folgende Aufgaben und Verpflichtungen:

  • Einladung zur KEV, in Absprache mit der Klassenleitung,
  • Leitung der KEV,
  • Durchführung der Beschlüsse der KEV,
  • beratende Teilnahme an Klassen- und Stufenkonferenzen,
  • Vertretung der KEV gegenüber der Schule und den Lehrkräften.

* Quelle: "Elternmitwirkung in Rheinland-Pfalz" - Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Rheinland-Pfalz

Klassenleitung:

Klasse 1: Frau Kruft; 23 Kinder

Klasse 2: Frau Fischer; 17 Kinder

Klasse 3: Frau Löhnhardt; 19 Kinder

Klasse 4: Frau Bubinger; 19 Kinder